Idee

Die European Jazz Academy gehört mit ihrem zweijährigen Turnus zum festen Projektangebot der Landesmusikakademie NRW. Ab 2017 soll sie jährlich durchgeführt werden. Die diesjährige Jazzakademie steht unter dem Motto „Lookin’ East“. Neben bewährten und erfahrenen Dozent/inn/en aus Deutschland sind auch Jazzmusiker aus dem Osten Europas angefragt. Die Jazzakademie bietet verschiedene Unterrichtsformate vom Gruppenunterricht in den einzelnen Instrumentalklassen bei ausgesuchten Dozenten über Dozentenkonzerte und Workshops zu unterschiedlichen Themen bis hin zu Jazzensembles, die von Dozententeams betreut werden. Darüber hinaus werden verschiedene Bands und größere Besetzungen zur Improvisation angeboten. Legendär sind natürlich auch die Jam Sessions in der Burgstube, in denen die Teilnehmer/innen die Kurstage ausklingen lassen. Den Abschluss der European Jazz Academy bilden die Singers’ Night, Konzerte der Combos sowie das Abschlusskonzert mit den groß besetzten Ensembles am Samstagabend.

Dozenten:

Tobi Backhaus,Drums Stjepko Gut, Trumpet Martin Gjakonovski,Double Bass Peter O’Mara, Guitar Joan Reinders, Arrangement Marc Secara, Vocals Sebastian Sternal, Piano Nikolai Thärichen, Piano Peter Weniger, Saxofon Jiggs Whigham, artistic director sowie Clara Haberkamp, Piano David Helm, Double Bass Fabian Arends, Drums als Combo für die Sänger und creative composing